St. Ottokirche wird Radwegekirche

Wechselburg, den 19.06.2019

 

St. Ottokirche Wechselburg wird zur Radwegekirche

Kirchgemeindefest und Eröffnung der Radwegekirche am 30. Juni 2019

 

An mehreren Radwegen in Deutschland finden Radfahrer das Hinweisschild „Radwegekirche“. Es zeigt ihnen, dass sie gerade an einer Kirche vorbeikommen, deren Tore von Ostern bis zum Reformationstag offen für einen Besuch sind.

 

Ab sofort ist auch die St. Ottokirche in Wechselburg so eine Radwegekirche. An ihr führt direkt der Muldentalradweg vorbei. Beim Kirchgemeindefest am 30. Juni 2019 wird sie um 14 Uhr offiziell mit einem Gottesdienst eröffnet. Dazu gibt es E-Bike-Probefahrten, einen Bike Trial, Bastelmöglichkeiten und Kinderschminken. Beim gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen schaut außerdem Helmut Arnold, der amtierende Weltmeister im Hochradfahren, vorbei.

 

Der Titel „Radwegekirche“ wird übrigens von der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens verliehen. Kriterien sind u.a. eine radfreundliche Umgebung mit Abstell- und Rastmöglichkeiten sowie ein Raum zur Andacht und Besinnung. Ansprechpartner vor Ort helfen bei ganz praktischen Dingen und können Tipps zu sehenswerten Zielen in der Region geben.