Corba

Vorschaubild

Corba, gehört zu einer kleinen Gruppe slawischer Orte auf den Höhen über dem westlichen Muldenufer zwischen Lunzenau und Wechselburg (3 km entfernt). Corba bedeutete "Dorf auf dem Hügel". Namensänderungen wie 1436 Corbaw, 1489 Korbau oder 1540 Corbau und 1580 Korbau zeugen davon, dass es wohl sehr früh eingedeutscht wurde. In dem kleinsten Dorf der Gemeinde leben heute 57 Menschen. Eine Sehenswürdigkeit auf einem Wanderweg in Richtung Corba ist die große "Hindenburg-Pappel", die 1934 anlässlich des Todes des Ex-Generalfeldmarschalls gepflanzt wurde. Auf demselben Weg gelangt man auch an die nahe gelegenen "Michaelis-Teiche".